Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

5845 Kultrelief eines Mithrasheiligtums

© Innsbruck - Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum (Kopie), Foto: Ortolf Harl 2003

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
5845
Objekt-Typ
Relief
Denkmal-Typ
Heiligtum /Tempel

Fundort

Fundort
Mauls (Mules) (Bolzano [Provincia], Trentino - Alto Adige (Südtirol), Italien)
Fundumstände
1589 auf einem Berg zwischen Sterzing und Mauls
Antiker Fundort / Provinz
Venetia et Histria (Regio X)

Verwahrort

Verwahrort
Bozen (Bolzano) (Kopien im Landesmuseum Innsbruck u. in Sterzing) (Bolzano [Provincia], Trentino - Alto Adige (Südtirol), Italien)
Museum
Archäologie-Museum Bozen
Inventarnummer
I/654

Objekt

Maße
Breite: 150 Höhe: 138
Material
Marmor
Ikonographie
Mythos (Mithras): Stiertötung mit Cautes und Cautopates in angedeuteter Höhle, oben Sol- und Luna-Büsten, neben Sol Rabe. Auf beiden Seiten kleine rechteckige Felder mit weiteren Szenen. Auf dem oberen und unteren Rahmen je eine tabula ansata;

Referenzen

Literatur
Eichler, Der Schlern 5, 1924, 329; Außerhofer, Der Schlern 50, 1976, 148 Nr. 11; Walde - Grabherr, Aguntum 2007, 153 Nr. 16; Vermaseren Nr. 1400; Merkelbach, Mithras (1984) 368
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/5845
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.