Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

5830 Altar für Diana

© Innsbruck - Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Foto: Ortolf Harl 2003

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
5830
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Partschins (Parcines) (Bolzano [Provincia], Trentino - Alto Adige (Südtirol), Italien)
Fundumstände
im 17. Jh. im Cilltal oberhalb von Partschins
Antiker Fundort / Provinz
Raetia

Objekt

Erhaltung
Bekrönung tlw. abgeschlagen
Maße
Breite: max. 056 Höhe: 101 Tiefe: max. 035
Material
Marmor
Ikonographie
Aufsatz mit Palmettenakroteren, darunter flacher Giebel mit Blattdekor.
Auf dem Rahmen des Schriftfeldes Efeuranke.
Auf den Nebenseiten Geräte: links Kanne, rechts Opferschale (patera).
Inschrift
in h(onorem) d(omus) d(ivinae) / sanct(ae) Dia/nae aram / cum signo Ae/tetus Augg(ustorum) / nn(ostrorum) lib(ertus) p(rae)p(ositus) stat(ionis) Ma/iens(is) XXXX Gall(iarum) de/dic(avit) Id(ibus) Aug(ustis) Praesent(e) co(n)s(ule)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
praepositus stationis

Datierung

Phase
Severisch-Soldatenkaiser
Jahr
217 n. Chr. - 246 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
CIL 05, 05090; Vollmer, Inscriptiones Baivariae Romanae 68; Außerhofer, Der Schlern 50, 1976, 136 Nr. 1; Römischer Alltag in Bayern. Festschr. 125 Jahre Bayr. Handelsbank in München 1994, 127
Online Literatur
HD058369; EDCS-05100242; TM 217018
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/5830
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-09-09 12:50:25 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.