Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4853 Altar für Genius Augusti

1 2 3 4 5

1 © Klagenfurt - Landesmuseum für Kärnten Rudolfinum, Foto: Ortolf Harl

2 3 4 5 © Klagenfurt - Landesmuseum für Kärnten Rudolfinum, Foto: Ortolf Harl 2003

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
4853
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Sankt Veit an der Glan (vermutlich vom Zollfeld) (Sankt Veit an der Glan [Bezirk], Kärnten, Österreich)
Fundumstände
vor 1870
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Klagenfurt (Kärnten, Österreich)
Museum
Landesmuseum für Kärnten Rudolfinum
Inventarnummer
114
Information und Bilder zum Verwahrort
Landesmuseum für Kärnten Rudolfinum

Objekt

Erhaltung
linke obere Ecke abgebr., verwittert
Maße
Breite: 048 Höhe: 092 Tiefe: 042
Material
Marmor
Ikonographie
Auf der linken Nebenseite mythische Figur: in gerahmtem Rechteckfeld stehende Minerva in langem Gewand und Helm mit Helmbusch, in der Rechten Speer, die Linke liegt auf dem Schild. Neben dem rechten Bein Postament mit Eule. Auf der rechten Nebenseite in gerahmtem Rechteckfeld stehender Mann (Togatus), Toga über den Kopf gezogen, gießt eine Schale über einem Altar aus.
Inschrift
Genio / Aug(usti) sacr(um) / iuventutis / Manliensium / gentiles qui / consistunt / in Manlia in hoc / donum dedit / Campanius Acutus // HS (sestertium) n(ummum) C
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Datierung

Phase
Severisch-Soldatenkaiser
Jahr
200 n. Chr. - 250 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 04779; Egger, ÖJh 18, 195, 115; CSIR Virunum 293; Illpron 00523; Piccottini, Römersteinsammlung 1996 Nr. 7; Wedenig, Epigraph. Quellen zur städt. Administration in Noricum 1997, 251 Nr. V 3; Leitner (Hrsg.), Götterwelten, Tempel, Riten, Religionen in Noricum 2007, 170 Nr. 73
Online Literatur
EDCS-14500073; HD057354; TM 216099
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4853
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-11-01 19:45:28 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.