Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4783 Altar für Jupiter, Apoll, Sirona und Aesculap

© Wien - WienMuseum, Foto: Ortolf Harl 2002

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
4783
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Wien I (Wien [Bundesland], Österreich)
Fundumstände
1951 Stoß im Himmel - Ecke Salvatorgasse
Antiker Fundort / Provinz
Vindobona, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Wien I (Wien [Bundesland], Österreich)
Museum
Wien Museum Karlsplatz
Verwahrumstände
Römermuseum Hoher Markt
Inventarnummer
MV 8732
Information und Bilder zum Verwahrort
Wien Museum Karlsplatz

Objekt

Erhaltung
bestoßen, Oberfläche stuckiert
Maße
Breite: 027 Höhe: 047,5 Tiefe: 016
Material
Sandstein
Inschrift
[I(ovi)] o(ptimo) m(aximo) / Apollini / et Sirona[e] / [Ae]sculap(io) / P(ublius) Ael(ius) Luciu/s (centurio) leg(ionis) v(otum) s(olvit) / l(ibens) l(aetus) m(erito)
Übersetzung
Für den besten und größten Jupiter, Apollo und Sirona sowie Aescuplap hat der Centurio Publius Aelius Lucius sein Gelübde gern und freudig eingelöst.
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
centurio legionis

Referenzen

Literatur
AE 1957, 00114 ; Vindobona Kat. 1977, 185 Nr. S 53
Online Literatur
EDCS-26100492
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4783
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.