Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

459 Grabstele des Munitus

Nr
459
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Hochneukirchen (Wiener Neustadt [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Fundumstände
1924 im Pfarrhof
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Wiener Neustadt (Niederösterreich, Österreich)
Museum
Stadtmuseum Wiener Neustadt
Verwahrumstände
(z.Zt.verschollen)
Inventarnummer
1144
Information und Bilder zum Verwahrort
Stadtmuseum Wiener Neustadt

Objekt

Erhaltung
nur rechte obere Ecke erhalten
Maße
Breite: erh 052 Höhe: erh 075 Tiefe: 012
Material
Stein
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel mit Gorgoneion (?), auf den Schrägen mythische Figur (Greif).
Zwischenfries mit Volutenranken.
Inschrift
[Mu]nito Tamaci / [---] Neri f(ilia) con(iugi) / [---
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniux

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 130 n. Chr.
Begründung
Zum Stelentyp siehe Nr.453, 454, 456-458, 460,461

Referenzen

Literatur
CSIR Österreich I, 5 (Savaria) 19
Online Literatur
EDCS-32500177
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/459
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-02-17 09:30:20 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.