Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4465 Grabinschrift der Marciana

© Wien - Kunsthistorisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2019 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
4465
Objekt-Typ
Titulus

Fundort

Fundort
Bischofshofen (Sankt Johann im Pongau, Salzburg, Österreich)
Fundumstände
vor 1807 an der Kirche
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Wien (Wien [Bundesland], Österreich)
Museum
Kunsthistorisches Museum
Verwahrumstände
Antikensammlung, Depot
Inventarnummer
III 103

Objekt

Erhaltung
links und unterer Rand abgebr., im Schriftfeld eckige Ausnehmung
Maße
Breite: erh 070 Höhe: erh 061 Tiefe: 020
Material
Kalkstein
Inschrift
[D(iis)] M(anibus) / [---]nius Victor (a)edi/[lici]us civit(atis) Iuvave(n)s(ium) / [---] Q() Dignilla ei{i}us / [---]uri(a)[e M]arcian(a)e fili(a)/[e piiss]im(a)e o(bitae) annor(um) XXX / [et sui]s vivi feceru[nt]
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
aedilis
Errichter
parentes

Datierung

Jahr
200 n. Chr. - 300 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05527; Noll, Inschr. 1986 Nr. 287; Illpron 1054; Wedenig, Epigraph. Quellen zur städt. Administration in Noricum 1997, 161 Nr. I 1
Online Literatur
EDCS-14500831; HD067071; TM 402655
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4465
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-10-16 12:00:43 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.