Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4401 Giebelfragment (?) mit Reliefs auf beiden Seiten

© Sopron - Liszt Ferenc Múzeum, Foto: Ortolf Harl 1998

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
4401
Objekt-Typ
Relief

Fundort

Fundort
Sopron (Györ-Moson-Sopron, Ungarn)
Fundumstände
1878 gegenüber der Ikva-Brücke in sekund. Lagerung
Antiker Fundort / Provinz
Scarbantia, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Sopron (Györ-Moson-Sopron, Ungarn)
Museum
Soproni Múzeum
Inventarnummer
55.208.7

Objekt

Erhaltung
Oberseite abfallend, oben Dübellöcher, kürzere Seite beschnitten ?
Maße
Breite: 091- 095 Höhe: 076 - 087 Tiefe: 027
Material
Kalkstein
Ikonographie
Auf der Vorderseite Meerwesen : Triton mit Muschelhorn in der Linken, auf seinem rechten Fischschwanz sitzt nackter geflügelter Knabe (Erot) mit Peitsche (?) in der Linken. Rechts senkrechte Rahmenleiste.
Auf der Rückseite Mythos (?): links senkrechte Rahmenleiste, anschließend 2 stehende aneinander gelehnte Jünglinge (der Linke in kurzer Tunica, der Rechte nackt bis auf Mantel über den Schultern, Reste von 2 Speeren in der Linken ?). Vor ihnen Mann in langem Gewand und Mantel, linker Arm vorgestreckt. Der Reliefrest rechts wird als verschleierte Frau gedeutet. Deutung auf Orpheus und Eurydike unwahrscheinlich;

Referenzen

Literatur
CSIR Scarbantia - Arrabona 25
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4401
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.