Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4165 Grabinschrift des Hilarus

Nr
4165
Objekt-Typ
Grabstein

Fundort

Fundort
Trojane (Lukovica, Slowenien)
Fundumstände
vor 1689
Antiker Fundort / Provinz
Atrans, Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Kamnik (Kamnik [Obcina], Slowenien)
Museum
Medobcinski muzej (Schloss Zaprice)
Inventarnummer
MMK 3703

Objekt

Erhaltung
in 2 Teile zerbrochen, bestoßen, verwittert
Maße
Breite: 070 Höhe: 160 Tiefe: 030 (max.)
Material
Sandstein
Ikonographie
Über dem Schriftfeld Bildnische mit Büste eines Kindes (Knabe), seitlich Delphine. Im Schriftfeld unten Ascia.
Inschrift
D(is) M(anibus) / Hilari fili(i) qui / annos vixit III / Secundianus / |(contra)scr(iptor) et Rufilla / [par]entes filio / f(aciendum) c(uraverunt)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
parentes

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05124; CIL 03, 11678; Degrassi, Il Confine Nord-Orientale dell Italia Romana, Bern 1954; Winkler, Die Reichsbeamten von Noricum 1969, 151 Nr. 11; J. Visocnik, The Roman Inscriptions from Celeia and its Ager 2017, 430 Nr. 435
Online Literatur
HD045401; EDCS-14500429; TM 215524
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4165
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-10-15 18:57:44 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.