Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4050 Porträtstele des Publius Aelius Fronto

1 2 3 4 5 6

1 3 5 © Székesfehérvár - Szent István Király Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2007

2 4 6 © Székesfehérvár - Szent István Király Múzeum, Foto: Ortolf Harl 1998

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
4050
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Veréb (Fejer [Megye], Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Székesfehérvár (Fejer [Megye], Ungarn)
Museum
Szent István Király Múzeum Székesfehérvár
Inventarnummer
51.11.1

Objekt

Erhaltung
oben u. unten abgebr.
Maße
Breite: 099 Höhe: erh 173 Tiefe: 030
Material
Kalkstein
Ikonographie
Im Hauptbild Familie : Zwischen Säulen Halbfiguren von vier Erwachsenen und drei Kindern. Von links: Frau (?), Mann: Ärmeltunica, Gürtel mit Ringschnalle, Sagum mit Fransen, in der LInken Rolle (volumen). Frau: Ärmeltunica, Korb mit Früchten. Mann: bärtig, Locken, Sagum mit Fransen, Fibel. Vorn zwei Knaben: Ärmeltunica, in den Händen Frucht.
Im Zwischenbild Totenopfer: dreibeiniger Tisch mit Speisen, links Dienerin, rechts Diener mit mappa. Seitlicher Rahmen gewellt. Auf dem Rahmen des Schriftfeldes Efeuranke.
Inschrift
D(is) M(anibus) // P(ublio) Ael(io) Erontoni (=Frontoni) dec(urioni) / col(oniae) Aq(uincensium) flaminico / qui vixit annis / LIII et P(ublio) Aelio Vindici / fi[lio] qui vixit an[n(is) -]I / <e=I>t [Aelia]e V<i>c<t>or[i]n(a)e / fil(iae) qu(ae) [vi]xit ann(is) / VIII et P(ublio) Ael(io) In/petrato filio / qui vixit ann(is) VI cui vita par/va mors valde / citata fuit quem / flentes doleunt / miserique paren/tes Sept(imia) Decora/ta coniugi pien/[ti]ssimo et fili(i)s / [co]mmunibu[s et] / Ael[ii I]npetra[tus et] / [De]coratus [---] / [---
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
decurio coloniae
Errichter
coniux, mater
Kommentar
Grabgedicht

Datierung

Phase
Soldatenkaiser
Jahr
230 n. Chr. - 270 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 03362; CIL 03, 10347; CLE 00820; Barkóczi, Alba Regia 22, 1985 Taf. II, III; RIU 1377; Alföldy, Specimina Nova 18, 2004, 11 Nr. 11; J. Mander, Portraits of Children on Roman Funerary Monuments 2013, 320 Nr. 766
Online Literatur
HD031897; EDCS-17500100; TM 194565
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4050
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-09-04 15:36:04 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.