Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4027 Porträtstele des Resatus Sapurdae filius

1 2 3 4 5

1 2 4 5 © Székesfehérvár - Szent István Király Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006

3 © Székesfehérvár - Szent István Király Múzeum, Foto: Ortolf Harl 1998

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
4027
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Szabadbattyán / Csikvar (Unterteil in der Basilika von Székesfehérvár) (Fejer [Megye], Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Tác (Fejer [Megye], Ungarn)
Museum
Gorsium Szabadtéri Múzeum
Inventarnummer
8395

Objekt

Erhaltung
mehr. Bruchstücke
Maße
Breite: 103 Höhe: 245 (erg.) Tiefe: 026
Material
Kalkstein
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel mit Gorgoneion, auf den Schrägen Delphine. Im Hauptbild Halbfiguren einer Familie. Links Mann: bartlos, trajanische Frisur, Ärmeltunica, Paenula, Fibel, Halstuch, in der Rechten Peitsche. In der Mitte Mann: bartlos, trajanische Frisur, Ärmeltunica, Paenula, Halstuch, Fingerring, in der Linken Rolle (volumen) und zusammengeklappte Schreibtafel, in der Rechten Stilus. Rechts einheimische Frau: Haube, Schleier, Fibeln, Gürtel, Torques, Armband, in den Händen Henkelbecher. Im Zwischenbild Jagdszene mit Reiter.
Inschrift
R[esa]tus Sapur/d[ae] f(ilius) ann(orum) XXX / h(ic) s(itus) e(st) / Sa[p]urda et Ressila / parentes f(ilio) p(ientissimo) et sibi vivi
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
parentes (et sibi)

Datierung

Jahr
50 n. Chr. - 100 n. Chr.
Begründung
einheim. Frauentracht, einheim. Namen

Referenzen

Literatur
CIL 03, 03358; Schober, Grabst. Nr. 253 (?); Fitz, Alba Regia 8/9, 1968 Nr. 43; Erdélyi 1974 Nr. 15; Barkóczi 1983 Taf. XVII 1; RIU 1523 a; Alföldy, Specimina Nova 18, 2004, 40; U. Rothe, ÖJh 81, 2012, 195 Fig. 43c liks
Online Literatur
HD032167; EDCS-17800036; TM 194638
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4027
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-01-07 17:32:33 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.