Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4013 Flucht des Aeneas

© Székesfehérvár - Szent István Király Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2007

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
4013
Objekt-Typ
Relief
Denkmal-Typ
Grabbau

Fundort

Fundort
Dunaújváros (Fejer [Megye], Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Intercisa, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Székesfehérvár (Fejer [Megye], Ungarn)
Museum
Szent István Király Múzeum Székesfehérvár
Verwahrumstände
Schausammlung
Inventarnummer
8030

Objekt

Erhaltung
Fragment, rundum verbr.
Maße
Breite: erh 054 Höhe: erh 083
Material
Kalkstein
Ikonographie
Mythos (Troja): Flucht des Aeneas. Aeneas in Muskelpanzer mit Pteryges, wehendem Mantel, auf dem linken Arm Anchises mit Kästchen auf dem Schoß, in der Rechten noch die Hand des Askanius.

Datierung

Phase
Antoninisch-Severisch
Jahr
150 n. Chr. - 200 n. Chr.
Begründung
mythisches Thema, Stil des Reliefs, Grabdenkmalgattung (Grabbau)

Referenzen

Literatur
Intercisa 1954 Nr. 184; Erdélyi 1974 Nr. 184; Barkóczi, Arch.Ert. 111, 1984, 174 Abb. 4, 2
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4013
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-05-06 16:17:03 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.