Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4010 Pilasterwand mit Satyr

1 2

1 © Dunaújváros - Intercisa Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006

2 © Dunaújváros - Intercisa Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2016 Sept

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
4010
Objekt-Typ
Seitenwange einer Grabaedicula
Denkmal-Typ
Grabaedicula

Fundort

Fundort
Dunaújváros (Fejer [Megye], Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Intercisa, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Dunaújváros (Fejer [Megye], Ungarn)
Museum
Intercisa Múzeum
Inventarnummer
75.61.3

Objekt

Erhaltung
unten abgebr., vertikaler Bruch
Maße
Breite: 067.5 Höhe: erh 081 Tiefe: 021
Material
Kalkstein
Ikonographie
Rechte Aedicula-Seitenwange, Außenseite. Mythische Figur, Musikinstrument : zwischen Pilastern nackter, Doppelflöte spielender Satyr. Linker Pilaster auch auf der Schmalseite kannelliert;

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 200 n. Chr.
Begründung
Grabdenkmalgattung (Aedicula)

Referenzen

Literatur
Lõrincz, Vezetõ az Intercisa Múzeum 1975 Nr. 61 Abb. 15; Lörincz, Vezetö az Intercisa Múzeum 1996 Nr. 3; Alba Regia XI, 1971 Taf. 54, 3
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4010
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.