Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

3952 Pilasterwände mit Trauergenien

© Budapest - Magyar Nemzeti Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Seitenwange einer Grabaedicula
Denkmal-Typ
Grabaedicula

Fundort

Fundort
Dunaújváros (Fejer [Megye], Magyarország - Ungarn)
Fundumstände
Weinberg Fekete u. Hauser
Antiker Fundort / Provinz
Intercisa, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Budapest VIII (Magyarország - Ungarn)
Museum
Budapest - Magyar Nemzeti Múzeum
Verwahrumstände
Lapidarium
Inventarnummer
16.1906.3-4 und 26.1910.6
Information und Bilder zum Verwahrort
Budapest - Magyar Nemzeti Múzeum

Objekt

Erhaltung
beide Wände jeweils in 2 Stücke zerbrochen, Wand mit Frauenfigur tlw. ergänzt
Maße
Breite: 071 Höhe: 182 Tiefe: 020
Material
Kalkstein
Ikonographie
Auf den Außenseiten steiler Giebel auf Pilastern, zwischen diesen auf Altar stehender geflügelter nackter Genius mit gesenkter Fackel. Linker Pilaster kanneliert, rechter mit Efeuranke.
Auf der Schmalseite vorn Pilaster, unten geschuppt, oben große Rosette.
Auf der Innenseite der linken Seitenwange einheimische Frau: Haube, Schleier, Umhang, Ober- und Untergewand, Flügelfibeln, Gürtel, Brosche, Ohrgehänge.
Auf der Innenseite der rechten Seitenwange bärtiger Mann, kurze Tunica, Sagum mit Fransen, in der Linken Rolle (volumen).

Referenzen

Literatur
Intercisa 1954 Nr. 150, 151; Erdélyi 1974 Nr. 106, 107; Nagy M., Lapidárium 2007, 84 Nr. 87
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3952
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2022-05-20 18:46:01 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.