Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3910 Grabstele des Ignius Viatorianus

© CC-BY-SA 3.0, Foto: Ortolf Harl 1995

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
3910
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Qal`at al Madiq (Hama, Syrien)
Fundumstände
1986/87 aus Turm XV der Stadtmauer
Antiker Fundort / Provinz
Apamea, Syria

Verwahrort

Verwahrort
Qal`at al Madiq (Hama, Syrien)
Museum
Apamea Museum
Inventarnummer
109.11

Objekt

Erhaltung
verwittert
Maße
Breite: 069 Höhe: 104
Material
Kalkstein
Ikonographie
Bildfeld mit Giebel. Reiter (Soldat) mit Lanze;
Inschrift
D(is) M(anibus) / Ignius Viatori/anus stator a(l)ae I Ul/p(iae) Contariorum DICT/ANE annorum XXXXI m/ilitavit anno(s) XXII / positrunt(!) Cl(audius) Varus / M(arcus) Aelius Crescentinu/s Avius Iunianus / contubernali
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
stator alae
Errichter
contubernales

Datierung

Phase
Soldatenkaiser
Jahr
252 n. Chr.
Begründung
nach Lörincz

Referenzen

Literatur
AE 1993, 01593; Balty - Van Rengen, Apamea in Syria 1993, 50 Taf. 24; Lõrincz 2001 Nr. 118
Online Literatur
HD053023
EDCS-03700760
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3910
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.