Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

3903 Grabstele des Valerius Quadratus

© Santander - Museo de Prehistoria y Arqueologia de Cantabria, Foto: Manfred Clauss

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Stele
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Olleros de Pisuerga (Aguilar de Campo) (Palencia, Castilla y Leon, España)
Fundumstände
1891 in der Mauer
Antiker Fundort / Provinz
Hispania Citerior

Objekt

Erhaltung
oben u. unten verbr.
Maße
Breite: 045 Höhe: erh 126 Tiefe: 024
Material
Stein
Ikonographie
Halbrunder Giebel mit Rosette.
Im Sockelbild Mondsichel, darunter Bögen.
Inschrift
D(is) M(anibus) / Val(erio) Quadrato / Boddi filio Vel/lic(um) an(norum) XL Mali/a uxsor Magilo/nis f(ilia) monime/ntu(m) posuit / Fulvio Pio et Pontio (P)ro(culo Po)nt(ian)o (consulibus)
Varianten
CIL:
D(is) M(anibus) / Val(erio) Quadrato / Boddi filio Vel/lic(um) an(norum) XL Manli/a uxsor(!) Macro/nis f(ilia) monime/ntu(m) posuit / viro pientis(simo)
Errichter
uxor

Datierung

Phase
Soldatenkaiser
Jahr
238 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
CIL 02, 06297; Guerra, Inscriptiones Romanas en la Provincia de Palencia 1994 Nr. 75
Online Literatur
EDCS-05601362; Hispania Epigraphica 12614
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3903
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-05-06 15:53:15 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.