Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3870 Porträtstele einer Familie

1 2 3 4

1 2 © Székesfehérvár - Szent István Király Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2007

3 4 © Székesfehérvár - Szent István Király Múzeum, Foto: Ortolf Harl 1998

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
3870
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Adony (Fejer [Megye], Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Vetus Salina, Pannonia Inferior

Objekt

Erhaltung
unt. Hälfte abgebr.
Maße
Breite: 122 Höhe: erh 105 Tiefe: 024
Material
Kalkstein
Ikonographie
Im Giebel Mythos (Venus und Adonis): zwei liegende Figuren mit zueinander gewandten, halb aufgerichteten Oberkörpern.
Im Hauptbild Familie: zwischen Säulen breite Muschelnische, darin drei Halbfiguren. Links Frau: palmyrenische Frisur, Mantel. In der Mitte Knabe: gesträhntes Haar, Tunica, Mantel. Rechts Mann: bärtig, gewelltes Haar, Tunica, Mantel;

Referenzen

Literatur
Erdélyi 1974 Nr. 39; Barkóczi 1982/83 Taf. 18, 24; J. Mander, Portraits of Children on Roman Funerary Monuments 2013, 321 Nr. 770
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3870
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.