Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3665 Grabstele des Pletor Poteius

© Graz - Institut für Klassische Archäologie, Nachlass B. Saria, Foto: Balduin Saria

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
3665
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Smarata (Loska Dolina, Slowenien)
Fundumstände
1887 in einem Grabbezirk
Antiker Fundort / Provinz
Venetia et Histria (Regio X)

Verwahrort

Verwahrort
Grad Sneznik / Kozarisce (Loska Dolina, Slowenien)
Verwahrumstände
in der Vorhalle des Schlosses

Objekt

Erhaltung
gebrochen
Maße
Breite: 060 Höhe: 123 Tiefe: eingem.
Material
Kalkstein
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel mit Rosette, auf den Schrägen Palmetten.
Schriftfeld zwischen Pilastern.
Inschrift
Pletoris / Potei Feuc/ontis f(ilii) Voltae / Lassoniae / Plani f(iliae) Pletoris / Poetii Plani f(ilii) an(norum) III Planius / Po{r}teius Ple/tori(s) f(ilius) v(ivus)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
filius

Datierung

Jahr
1 n. Chr. - 100 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 10723; Hoffiller - Saria Nr. 124; AE 2000, 00609; Sasel Kos, Kronika 48, 2000, 98 nr. 2
Online Literatur
EDR156362; EDCS-29000522; TM 408517
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3665
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-10-27 16:53:00 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.