Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3513 Porträtstele des Aelius Munatius

1 2 3 4 5 6 7 8

1 2 3 4 5 6 7 © Budapest - Magyar Nemzeti Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2008

8 © Budapest - Magyar Nemzeti Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
3513
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Dunaújváros (Fejer [Megye], Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Intercisa, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Budapest VIII (Ungarn)
Museum
Magyar Nemzeti Múzeum
Verwahrumstände
Lapidarium
Inventarnummer
22.1905.3
Information und Bilder zum Verwahrort
Magyar Nemzeti Múzeum <Nationalmuseum>

Objekt

Erhaltung
Bruch durch die Inschrift, Unterkante abgebr.
Maße
Breite: 080 Höhe: 222 Tiefe: 024
Material
Kalkstein
Ikonographie
Familie: zwischen Pilastern Halbfiguren eines Ehepaares mit vier Kindern. Links Frau: gewelltes Haar mit Mittelscheitel, Tunica, Mantel, im linken Arm Säugling, linke Brust entblößt. Rechts Mann: bärtig, kurze Locken, Sagum, Kniefibel. Vorn zwei Mädchen: Scheitelzopf, Tunica, Mantel. Vorn rechts Knabe: Sagum, Scheibenfibel.
Inschrift
D(is) M(anibus) // Ael(io) Munatio / caps(ario) coh(ortis) |(miliariae) Hem(e)s(enorum) / stup(endiorum)(!) XXVIII dom(o) / Sam(osata) Aur(elia) Cansa/una con(iunx?) Ant(onio) / Basso vex(illario) sec(undo) her(ede) / sanctiss(imo) coniug[i] / con(!) s(ibi) f(ecit) natib(us)q(ue) suis / fecit / m(onumentum) m(emoriae)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
capsarius cohortis, vexillarius
Errichter
coniux, heres

Datierung

Phase
Soldatenkaiser
Jahr
240 n. Chr. - 260 n. Chr.
Begründung
nach Lörincz

Referenzen

Literatur
Schober, Grabst. Nr. 216; Intercisa I 1954 Nr. 18; RIU 1153; Erdélyi 1974 Nr. 50; Barkóczi 1982/83 Taf. 28, 34; Lõrincz 2001 Nr. 324; Nagy M., Lapidárium 2007, 150 Nr. 166; J. Mander, Portraits of Children on Roman Funerary Monuments 2013, 313 Nr. 733; Visy, Intercisa Feliratai 2016, 115
Online Literatur
HD021914; EDCS-09900590; TM 194371
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3513
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-06-09 15:23:38 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.