Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3423 Grabinschrift des Aelius Sabinus

Nr
3423
Objekt-Typ
Titulus

Fundort

Fundort
Szöny (Komárom-Esztergom, Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Brigetio, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Hódmezõvásárhely (Csongrad, Ungarn)
Verwahrumstände
im Gymnasium
Information und Bilder zum Verwahrort
Gymnasium von Hódmezövásárhely

Objekt

Erhaltung
zerbrochen
Maße
Breite: 068 Höhe: 063 Tiefe: 008
Material
Kalkstein
Inschrift
D(is) [M(anibus)] / [e]t perpetuae sec/uritati Aeli S/abin[i p]ecuari(i) leg(ionis) I a[d(utricis)] / [P]lotia Ulpia co/niugi / f(aciendum) c(uravit)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
pequarius legionis
Errichter
coniux

Datierung

Phase
Severisch-Soldatenkaiser
Jahr
200 n. Chr. - 260 n. Chr.
Begründung
Formel "Dis Manibus et perpetuae securitati"

Referenzen

Literatur
CIL 03, 11017; AE 1893, 00002; Barkóczi, Brigetio 1944 Taf. XIV 3; RIU 0508
Online Literatur
HD039402; EDCS-29000366
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3423
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-05-04 17:25:37 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.