Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3413 Porträtstele des Tiberius Iulius Facundus

1 2 3 4 5 6

1 3 4 5 © Budapest - Magyar Nemzeti Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2008

2 © Budapest - Magyar Nemzeti Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006

6 © Budapest - Magyar Nemzeti Múzeum, Foto: Ortolf Harl 1999

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
3413
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Kekkut (Veszprem [Megye], Ungarn)
Fundumstände
1835 in spätröm. Grab
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Budapest VIII (Ungarn)
Museum
Magyar Nemzeti Múzeum
Verwahrumstände
Lapidarium
Inventarnummer
R D 204
Information und Bilder zum Verwahrort
Magyar Nemzeti Múzeum <Nationalmuseum>

Objekt

Erhaltung
Relief z. T. abgeschlagen
Maße
Breite: 075 Höhe: 183 Tiefe: 019
Material
Sandstein
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel, darin zwei Pfauen mit Traube, auf den Schrägen Meerwesen (Hippokamp).
Im Hauptbild zwischen Säulen mit Spiralkannelluren Brustbilder eines Ehepaares. Links einheimische Frau: Haube, Umhang, Fibeln, Torques, Armbänder, in der Linken Frucht. Rechts Mann: Ärmeltunica, Mantel, auf der rechten Schulter Fibel (?), in der Rechten Becher.
Schriftfeld zwischen Säulen mit Spiralkannelluren.
Im Sockelbild auf einem Delphin reitender nackter Knabe (Erot ?) mit wehendem Mantel, in der Linken Zügel, in der Rechten Peitsche.
Inschrift
Tib(erius) Iul(ius) Fac/undus an(norum) LXXX / h(ic) s(itus) e(st) / Ant(onia) Octavia / an(norum) p(atri) f(ilia) p(osuit)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
filia

Datierung

Phase
Traianisch-Hadrianisch
Jahr
100 n. Chr. - 130 n. Chr.
Begründung
Einheim. Frauentracht, Stelentyp (verziert. Dreieckgiebel und Seitendreieck, Hauptbildfeld zwischen Säulen)

Referenzen

Literatur
CIL 03, 03691; Hampel 1908 Taf. 18 Nr. 22; Schober, Grabst. Nr. 227; RIU 0330; CSIR Mogetiana 102; Nagy M., Lapidárium 2007, 23 Kat. Nr. 5
Online Literatur
HD038914; EDCS-26600593
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3413
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-05-04 17:25:37 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.