Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3383 Fragment einer Grabstele

© Szombathely - Savaria Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2005

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
3383
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Ják (Vas, Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Szombathely (Vas, Ungarn)
Museum
Savaria Múzeum
Inventarnummer
67.10.71
Information und Bilder zum Verwahrort
Savaria Museum

Objekt

Erhaltung
rundum abgebr.
Maße
Breite: erh 040 Höhe: erh 100 Tiefe: 021
Material
Marmor
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel, auf den Schrägen liegender Genius, im Giebelfeld rechts Panther.
Im Hauptbild Mythos (Flucht Iphigenies ?): nach links ausschreitende Frau mit aufgestecktem Haar und entblößtem Körper, Mantel um Beine und rechten Arm geschlungen, Arme nach vorn gestreckt, rechter Fuß auf eine vor ihr liegende bekleidete Figur gesetzt.
Im Zwischenfries Tiere (Kopf eines Raubtiers);

Referenzen

Literatur
Steindenkmäler v. Savaria Nr. 125; Buócz, Lapidarium Savaria Museum 2003, 96 Nr. 79
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3383
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.