Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

32826 Hafenrelief Torlonia

1 2 3 4 5 6 7 8 9

1 2 3 4 5 6 7 8 © Museo Torlonia, Foto: Carole Raddato 2021

9 ancientrome.ru/art/artworken/img.htm?id=7855. Im Mai 2001 online gestellt von Thomas Golnik.

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Relief
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift

Fundort

Fundort
Ostia (Lazio, Italia)
Fundumstände
1863/64 nahe der Torlonia -Villa in Ostia (Nordostseite des trajanischen Hafens)
Antiker Fundort / Provinz
Ostia Antica, Latium et Campania (Regio I)

Verwahrort

Verwahrort
Roma (Lazio, Italia)
Verwahrumstände
Smlg. Torlonia
Inventarnummer
430

Objekt

Maße
Breite: 122 Höhe: 075
Material
Marmor
Ikonographie
Rechts Segelschiff mit gerefften Segeln am Ankerplatz. Am Bug Dionysosbüste. In der Takelage drei Matrosen, Rest eines vierten im Schiff. Ein Mann trägt eine Weinamphora über die Planke vom Schiff zum Ufer. Rechts neben dem Schiff großes Auge (apotropäisch) und drei Nymphen, die eine Amphore ausleeren. Darüber Bacchus/Dionysos, frontal stehend, nackt, mit Thyrsos in der linken Hand, zu seiner Rechten hockender Panther.
Über dem Schiff im Hintergrund Bogenmonument mit Elefantenquadriga. Lenker (Domitian ?) mit Kranz und Mantel, in der Linken Szepter, das in Menschenschädel endet. Links vom Schiff frontal stehender Neptun, bärtig, Dreizack in der linken Hand.
Links Schiff bei der Einfahrt in den Hafen. Auf dem Hauptsegel zwei Bilder der Lupa Capitolina, links und rechts des Taus auf der Luvseite, sowie die Buchstaben V und L. Über dem Segel Victoria/Fortuna mit Kranz, links davon Adler auf Kranz.
Auf dem Dach des zweifenstrigen Deckhauses drei Personen (Familie des Kapitäns?) beim Opfer. Links davon Steuermann mit Pinne des Steuerruders, das aus einem massiven Kasten steuerbord herausragt. Auf dem Heck Statuette der Victoria mit Kranz. An der Bordwand figürlicher Dekor: Geburt der Venus (?) am Heck und Dionysos am Bug. Unter dem Heck Beiboot mit einem Mann Besatzung.
Oben wird das Schiff von zwei großen Statuen auf Sockeln flankiert, beide mit Kranz und Füllhorn; links Personifikation einer Hafenstadt mit Leuchtturm auf dem Kopf; rechts jugendlicher Genius. Rechts hinter dem Schiff Leuchtturm mit vier Geschossen, Feuer, Eingangstür und Fenstern. Auf der vorletzten Etage Statue eines Kaisers mit Szepter (Claudius oder Nero?). Am unteren Bildrand Wellen. Rahmen mit Kymation.
Inschrift
v(otum) l(ibens)
Varianten
v(otum) L(ibero)

Referenzen

Literatur
C. L. Visconti, Catalogo del Museo Torlonia 1880 nr. 338; K. Lehmann-Hartleben, Die antiken Hafenanlagen des Mittelmeers 1923, 235; R. Meiggs, Roman Ostia 1973 (Text zu Taf. XX); R. Calza, Scavi di Ostia 9. I Ritratti II 1977, 47f. Kat. Nr. 59; L. Casson, Ships and Seafaring in Ancient Times 1996, 110 ff.; R. Bockius, Schifffahrt und Schiffbau in der Antike. Archäologie in Deutschland Sonderheft 2007, 83 f.; D. Lamberty, Ikonographie und Deutung des „Hafenreliefs Torlonia“, Magisterarbeit Bonn 07/2012
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/32826
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@lupa.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2022-02-12 08:36:50 UTC
Letzte Änderung
2022-11-22 19:12:02 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@lupa.at.