Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

32557 Altar für Jupiter

1 2 3 4

1 2 3 © Alexander Reis, Obernburg, Foto: Alexander Reis

4 Zeichnung Behrens, Mainzer Zeitschr. 37/38, 1942/43, 85 Abb. 1

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Votivaltar
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift

Fundort

Fundort
Niedernberg (Miltenberg [Kreis], Bayern, Deutschland)
Fundumstände
vor 1728 im Beinhaus sichtbar verbaut, dann in Fulda beim Schloss
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Fulda (Fulda [Kreis], Hessen, Deutschland)
Verwahrumstände
Dom-Museum
Inventarnummer
970003

Objekt

Erhaltung
stark bestoßen, oben tlw. abgeschlagen, heute fehlt die untere Hälfte
Maße
Höhe: erh 048
Material
Sandstein
Ikonographie
Pulvini mit Rosetten, Deckplatte mit Spiralranken, gerahmte Schriftfelder, auf den Nebenseiten Blitzbündel und Kanne
Inschrift
I(ovi) O(ptimo) M(aximo) / Meloni/us Nigr/inus vex(illarius) / [coh(ortis) I Lig(urum)] / [v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito)] // I(ovi) O(ptimo) M(aximo) / Meloni/[us Nig]/[rinus] / [v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito)]
Funktion
vexillarius cohortis
Kommentar
Inschrift auf Vorder-u. Rückseite

Referenzen

Literatur
CIL 13, 11938; Behrens, Mainzer Zeitschr. 37/38, 1942/43, 85 Abb. 1; CSIR Deutschland 2, 13 Nr. 154; A. Reis, Bericht d. Bayerischen Bodendenkmalpflege 54, 2013, 168 Nr. 20
Online Literatur
EDCS-12700462
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/32557
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2020-11-17 18:24:31 UTC
Letzte Änderung
2020-12-28 13:17:24 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.