Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3176 Grabinschrift des Caius Samuconius Spectatus

1 2

1 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 1998

2 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2012

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Inschriftfeld
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Denkmal-Typ
Grabbau

Fundort

Fundort
Neumarkt im Tauchental (Oberwart, Burgenland, Österreich)
Fundumstände
seit 1757 an der Pfarrkirche
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Neumarkt im Tauchental (Oberwart, Burgenland, Österreich)
Verwahrumstände
an der Pfarrkirche

Objekt

Maße
Breite: 116 Höhe: 049 Tiefe: eingem.
Material
Sandstein
Inschrift
C(aius) Samuconius / Spectatus et Amuca / Burrani f(ilia) v(ivi) f(ecerunt) sib(i) et / Respectill(a)e f(iliae) def(unctae) / an(norum) XX
Errichter
parentes (sibi et)
Kommentar
Zugehörigkeit zur zur Porträtnische Nr. 448 wahrscheinlich. Muchar erwähnt die Inschrift unter dem Fundort St. Martin bei Pettau bzw. zu Haidin (Zgornja Hajdina, SLO). Im CIL fälschlich unter Neumarkt/Noreia (Noricum).

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 150 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Muchar, Geschichte des Herzogthums Steiermark 1844, 401 s.v. St. Martin zu Haidin; CIL 03, 05056; CIL 03, 10937; CSIR Österreich I, 5 (Savaria) 7; Ubl, Römerzeit Oberwart 1974, 58 Nr. 35 a; Weber, Annona Epigraphica Austriaca 1993 - 1998, Nr. 187; Kaus, Wiss. Arbeiten aus dem Burgenland 114, 2006, 489; Tóth E., Lapidarium Savariense 2011 Nr. 224
Online Literatur
EDCS-14501040; HD067358
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3176
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-02-19 17:31:08 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.