Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3135 Grabstele des Septimius Dasius

© Budapest - Magyar Nemzeti Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
3135
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Pilisszántó (Pest, Ungarn)
Fundumstände
1929 in spätantikem Kistengrab
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Budapest XI (Ungarn)
Museum
Magyar Nemzeti Múzeum
Verwahrumstände
Depot (Daróci út)
Inventarnummer
32.1930.1.

Objekt

Erhaltung
oben abgebr.
Maße
Breite: 060 Höhe: erh 077 Tiefe: 016
Material
Kalkstein
Inschrift
D(is) M(anibus) / Sep(timio) Dasio qu(o)/ndam militi leg(ionis) / II Ad(iutricis) st(i)p(endiorum) XIIII vixit / an(n)os XXXVI Aelia / Sura mater eius / et Aur(elius) Severus / immunis leg(ionis) / eius(dem) (h)eredes / titulum bene m(erenti) / faciendum cur(a)v(erun)t
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
miles legionis, immunis legionis
Errichter
mater, heres

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
200 n. Chr. - 230 n. Chr.
Begründung
Kaiserlicher Gentilname (Septimius und Aurelius), Schriftcharakter

Referenzen

Literatur
AE 1947, 0134; RIU 0946
Online Literatur
HD019580; EDCS-09900451
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3135
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-03-01 10:01:16 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.