Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

31146 Vertrag zwischen Amyntas von Makedonien und den Chalkidiern

© Wien - Kunsthistorisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2019 Dezember

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
31146
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Zentralmakedonien (Olynth, kein moderner Ortsname) (Griechenland)
Fundumstände
vor 1844
Antiker Fundort / Provinz
Olynth (Chalkidiki)

Verwahrort

Verwahrort
Wien (Wien [Bundesland], Österreich)
Museum
Kunsthistorisches Museum
Verwahrumstände
Antikensammlung
Inventarnummer
III 102

Objekt

Erhaltung
unten abgebr., verrieben
Maße
Breite: 022,5 Höhe: erh 021 Tiefe: 005,5
Material
Marmor
Inschrift
griechisch: συνθῆκαι πρὸς Ἀμύνταν τὸν Ἐρριδαίο / συνθῆκαι Ἀμύνται τῶι Ἐρριδαίου / καὶ Χαλκιδεῦσι· συμμάχους εἶν / ἀλλήλοισι κατὰ πάντας ἀνθρώπου[ς] / ἔτεα πεντήκοντα. ἐάν τις ἐπ’ Ἀμύν/ταν ἴηι ἐς τὴ̣[ν χώρην ἐπὶ π]ολέμοι /
[ἢ] ἐπὶ Χα[λκιδέας, βοηθ]εῖν Χαλκιδ̣έ/[ας] Ἀμύ̣[νται καὶ Ἀμύνταν Χαλκιδεῦσιν ---] //
ἐ̣σαγωγὴ ΕΞΑΓΩΓΗ δ’ ἔστω καὶ πίσσης καὶ ξύλων / ο̣ἰκοδομιστηρίωμ πάντων, ναυπηγη/σ̣ίμων δὲ πλὴν ἐλατίνων, ὅ τι ἂμ μὴ τὸ / κοινὸν δέηται, τῶι δὲ κοινῶι καὶ τούτων / εἶν ἐξαγωγήν, εἰπόντας Ἀμύνται πρὶν ἐξ/άγειν, τελέοντας τὰ τέλεα τὰ γεγραμμέν[α] / καὶ τῶν ἄλλων ἐξαγωγὴν δὲ εἶν καὶ δια/{α}γωγήν τελέουσιν τέλεα καὶ Χαλκιδεῦ/σι ἐκγ Μακεδονίης καὶ Μακεδόσιν ἐκ̣ / Χαλκιδέων. πρὸς Ἀμφιπολίτας, Βοττ[ι]/αίους, Ἀκανθίους, Μενδαίους μὴ π[οιεῖ]/[σ]θ̣αι φιλίην Ἀμύνταμ μηδὲ Χαλκιδ[έας] / [χωρὶ]ς ἑκατέρους, ἀλλὰ μετὰ μιᾶ̣[ς γνώ]/ [μης, ἐὰν ἀ]μφοτέροις δοκῆι, κοιν[ῆι] / [προσθέσθαι ἐκε]ί̣νους. ὅρκος συμμ[αχί]/[ης· φυλάξω τὰ συγκεί]μενα Χαλκιδ̣[εῦ]/[σι, καὶ ἐάν τις ἴηι ἐπ’ Ἀμ]ύνταν [ἐς] / [τὴν χώρην ἐπὶ πολέμοι, βοηθήσω Ἀμ]ύν[ται] / [---
Inschrift-Typ
Gesetz / Juridischer Text
Kommentar
beidseitig beschriftete Stele

Datierung

Jahr
390 v. Chr. - 385 v. Chr.

Referenzen

Literatur
Hatzopoulos, Mac. Inst. II 1; H. Bengtson, Staatsverträge des Altertums II 1975 Nr. 231; R. Noll, Inschriften 1986 Nr. 10
Online Literatur
PH152455
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/31146
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2019-12-17 08:59:46 UTC
Letzte Änderung
2020-02-17 17:52:22 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.