Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

30741 Altar für Terrae Mater

© Prijedor - Muzej Kozare Prijedor, Foto: Ortolf Harl 2019 März

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
30741
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Ljubija / Prijedor (Republika Srpska, Bosnien und Herzegovina)
Fundumstände
1954 im Bergwerk Brdo
Antiker Fundort / Provinz
Dalmatia

Verwahrort

Verwahrort
Prijedor (Republika Srpska, Bosnien und Herzegovina)
Museum
Muzej Kozare Prijedor
Verwahrumstände
im Hof hinter dem Museum

Objekt

Erhaltung
verrieben
Maße
Höhe: 116
Material
Sandstein
Ikonographie
kubischer Aufsatz mit Rankenornament
Inschrift
Terrae Matri [s(acrum)] / [p]ro sal(ute) d(omini) n(ostri) Imp(eratoris) M(arci) / Aur(eli) Severi [[Alexan]]/[dr]i P(ii) F(elicis) Aug(usti) et [[Iuliae]] / [Mam(a)]eae Aug(ustae) ma<tr>i[s] / castr(orum) s(ub) c(ura) M(arci) Iul(i) / Macri v(iri) e(gregii) pro[c(uratoris) Aug(usti)] / Heliodorus vi[l(icus)] / [o]ff(icinae) fer(rariae) pos(uit) XI K(alendas) M(aias) / [M]odesto II et Probo co(n)[s(ulibus)]
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
228 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung (21. April)

Referenzen

Literatur
ILJug-01, 00158; AE 1958, 00064; D. Sergejevski, Glasnik Sarajevo 12, 1957, 111.124 Nr. 3; E. Imamovic, Anticki kultni i votivni spomenici na podrucju Bosne i Hercegovine 1977, 420 Nr. 187
Online Literatur
EDCS-10000255; HD019708; TM 181974
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/30741
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2019-05-26 18:36:48 UTC
Letzte Änderung
2019-05-27 08:42:38 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.