Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

30251 Altar für die Matres

Nr
30251
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Nijmegen (Gelderland, Niederlande)
Fundumstände
1669 im Waal
Antiker Fundort / Provinz
Noviomagus Batavorum, Germania Inferior

Objekt

Maße
Höhe: 060,5
Material
Kalkstein
Ikonographie
Giebel zwischen pulvini
Inschrift
Matribus / Mopatibus // suis // M(arcus) Liberius / Victor / cives / Nervius / neg(otiator) frum(entarius) / v(otum) s(olvit) l(ibens) m(erito)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
negotiator frumentarius

Referenzen

Literatur
CIL 13, 08725; Oudheidkundige Mededelingen uit het Rijksmuseum von Oudheden te Leiden, N.R. 36, 1955, 35 nr. 38; W.J.H. Willems - H.v. Enckevort, Ulpia Noviomagus. Roman Nijmegen 2009, 128; AE 2007, +01024
Online Literatur
EDCS-11100819
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/30251
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2019-01-30 11:44:57 UTC
Letzte Änderung
2019-01-30 11:46:55 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.