Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

30247 Altar für Jupiter und Genius loci

Nr
30247
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Nijmegen (Gelderland, Niederlande)
Fundumstände
1655
Antiker Fundort / Provinz
Noviomagus Batavorum, Germania Inferior

Objekt

Maße
Höhe: 081
Material
Kalkstein
Inschrift
I(ovi) O(ptimo) M(aximo) / et Genio / loci / C(aius) Candidinius / Sanctus sign(ifer) / leg(ionis) XXX U(lpiae) V(ictricis) / pro se et suis / l(ibens) m(erito) / Materno et Attico co(n)s(ulibus) / [[------]]
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
signifer legionis

Referenzen

Literatur
CIL 13, 08719; Oudheidkundige Mededelingen uit het Rijksmuseum von Oudheden te Leiden, N.R. 36, 1955, 32 nr. 34; M. Reuter, Legio XXX Ulpia Victrix. Ihre Geschichte, ihre Soldaten, ihre Denkmäler 2012 Nr. 50
Online Literatur
EDCS-11100813
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/30247
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2019-01-30 10:41:37 UTC
Letzte Änderung
2019-01-30 10:43:44 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.