Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

30156 Weihung für Sol, Genius und Luna

© Corpus Inscriptionum Latinarum - CIL (Nachbearbeitet von O. Harl, Feb. 2021), Foto: Kresimir Matijevic

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Inschriftfeld
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift

Fundort

Fundort
Lausanne Vidy (Lausanne [Bezirk], Vaud (Waadt), Schweiz)
Antiker Fundort / Provinz

Verwahrort

Verwahrort
Lausanne (Lausanne [Bezirk], Vaud (Waadt), Schweiz)
Verwahrumstände
Hotel de Ville, Salle des pas perdus

Objekt

Maße
Breite: 089 Höhe: 068 Tiefe: eingem.
Material
Kalkstein
Ikonographie
tabula ansata, um die Inschrift Astragalband
Inschrift
Soli Genio Lunae / sacrum ex voto / pro salute Augus/torum P(ublius) Clod(ius) Corn(elia) / Primus curator vika/nor(um) Lousonnensium II / IIIIIIvir Augustal(is) c(urator) c(ivium) R(omanorum) / conventus Hel(vetici) d(e) s(uo) d(edit)
Funktion
curator vikanorum, sevir Augustalis, curator civium Romanorum

Referenzen

Literatur
CIL 13, 05026; Walser, Röm. Inschriften in der Schweiz 1979-80 Nr. 51; Vermaseren 1390; AE 2000, 01029
Online Literatur
EDCS-10800429
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/30156
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2018-11-28 16:50:45 UTC
Letzte Änderung
2021-01-10 20:56:58 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.