Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

29207 Grabstele des Titus Mestrius Diogenes

© Concordia Sagittaria - Museo Civico di Concordia Sagittaria, Foto: Ortolf Harl März 2018

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
29207
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Concordia Sagittaria (Venezia [Provincia], Veneto, Italien)
Fundumstände
sekundär in frühchristl. Grab
Antiker Fundort / Provinz
Iulia Concordia, Venetia et Histria (Regio X)

Verwahrort

Verwahrort
Concordia Sagittaria (Venezia [Provincia], Veneto, Italien)
Museum
Museo Civico di Concordia Sagittaria
Inventarnummer
C 11316

Objekt

Erhaltung
aus Fragmenten zusammengesetzt
Maße
Breite: 067 Höhe: 107 Tiefe: 007
Material
Marmor
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel mit Kranz mit Tänien und Clipeus. Über den Giebelschrägen Delphine.
Inschrift
D(is) M(anibus) / T(iti) Mestri / Diogenis / Mestria Lais / patrono b(ene) m(erenti) / v(iva) f(ecit)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
liberta

Datierung

Jahr
70 n. Chr. - 130 n. Chr.

Referenzen

Literatur
AE 1995, 00591; Lettich, Iscrizioni romane di Iulia Concordia 1994, 238 nr. 156
Online Literatur
EDR098040; EDCS-12100285
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/29207
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2018-04-13 12:53:49 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.