Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

27920 Fragmente einer Grabstele

© Saverne - Musées du chateau des Rohan, Foto: Ortolf Harl 2017 April

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
27920
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Haegen (Saverne [Arr.], Bas-Rhin, Frankreich)
Fundumstände
1860 in der röm. Siedlung Tiergarten-Ditschekopf
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Saverne (Bas-Rhin, Frankreich)
Museum
Musées du chateau des Rohan
Inventarnummer
Bf 01

Objekt

Erhaltung
in 3 Teile zerbrochen, Inschriftfragment heute oben u. rechts abgebr. , 1 Fragment verloren
Maße
Breite: 076 Höhe: 153 Tiefe: 039
Material
Sandstein
Ikonographie
Giebel mit pulvini auf den Ecken, im Feld Blattrosette, darunter Bildfeld mir Rosetten und Blattdekor. An der Unterkante gerahmte Bogennische.
Inschrift
D(is) M(anibus) / Latti M[ater]ni f(ilii) / monimen[tum] (!)
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Referenzen

Literatur
Espérandieu 5702; CIL 13, 06006; CAG-67-01, p 469; W. Faust, Die Grabstelen des 2. und 3. Jahrhunderts im Rheingebiet, Köln 1998 Nr. 266; Goubet - Jodry - Meyer - Weiss, Au "Grès" du Temps. Collections lapidaires celtes et gallo-romaines du Musée archéologique de Saverne 2015, 226 nr. 191
Online Literatur
EDCS-10801415
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/27920
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2017-06-26 18:14:08 UTC
Letzte Änderung
2017-06-26 18:22:47 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.