Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

27235 Grabstele des Martialius und der Ibliomara

© Ingelheim - Museum bei der Kaiserpfalz, Foto: Ortolf Harl 2016 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
27235
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Ingelheim (Mainz-Bingen, Rheinland-Pfalz, Deutschland)
Fundumstände
1925 beim Weingut Neus, sekundär in spätröm. Grab
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Ingelheim (Mainz-Bingen, Rheinland-Pfalz, Deutschland)
Museum
Museum bei der Kaiserpfalz
Inventarnummer
S 27

Objekt

Erhaltung
oben abgebr., Kanten verbr.
Maße
Breite: 065 Höhe: erh 186 Tiefe: 024
Material
Sandstein
Ikonographie
Über dem gerahmten Schriftfeld hochrechteckige Nische mit stehender Ganzfigur einer Frau mit Schleier, Mantel und Tunica, seitlich der Nische je ein Akanthusornament.
Inschrift
D(is) M(anibus) / Martialio / Miccioni / et Ibliomari(a)e / Bodic(a)e patribu(s) / Miccionia / Ammisia / filia / f(aciendum) c(uravit)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
filia

Datierung

Jahr
130 n. Chr. - 230 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CSIR Deutschland 2, 14 Nr. 70; W. Faust, Beihefte der Bonner Jahrbücher 52, 1998, 112 Nr. 67
Online Literatur
EDCS-11201938; HD050570
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/27235
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2017-01-31 20:37:21 UTC
Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.