Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

27022 Altar für Mithras

© Heidelberg - Kurpfälzisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2016 Oktober

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
27022
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Lobbach (Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
1811 bei Lobenfeld, Flur Au
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Heidelberg (Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Kurpfälzisches Museum
Inventarnummer
RN-Spe 1921/942

Objekt

Erhaltung
zerbrochen, Sockel tlw. abgebr.
Maße
Höhe: 091
Material
Sandstein
Ikonographie
Giebel zwischen pulvini
Inschrift
Deo Invic/to L(ucius) Vitur(ius) / Quintus / v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Referenzen

Literatur
CIL 13, 06391; Vermaseren 1277; F. Feraudi-Gruénais, Fundber. Baden-Württemberg 32, 2011, 333; F. Ferraudi-Gruenais - R. Ludwig, Die Heidelberger Römersteine 2017, 70 Nr. 37
Online Literatur
EDCS-11000405; HD036504; TM 210784
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/27022
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2016-12-15 09:40:23 UTC
Letzte Änderung
2019-09-16 14:32:44 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.