Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

2575 Grabaltar des Publius Aelius Clemens

1 2 3

1 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2021 Mai

2 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2002

3 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2003

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Grabaltar
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Arndorf / Maria Saal (Klagenfurt-Land, Kärnten, Österreich)
Fundumstände
1976 auf dem Acker des H. Toff in 4 m Tiefe
Antiker Fundort / Provinz
Virunum, Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Töltschach / Maria Saal (Klagenfurt-Land, Kärnten, Österreich)
Verwahrumstände
vor dem Wirtschaftsgebäude des Schlosses

Objekt

Erhaltung
Kanten tlw. abgesplittert, Sockel u. Bekrönung fehlen
Maße
Breite: 086 Höhe: 120 Tiefe: 055
Material
Marmor
Ikonographie
Auf den Nebenseiten Delphin über Wellen.
Inschrift
P(ublio) Aelio / Clementi / veter(erano) ex (centurione) / et Cl(audiae) Carae / uxori / f(ilii) f(ecerunt)
Funktion
veteranus ex centurione
Errichter
filii

Datierung

Phase
Antoninisch
Jahr
150 n. Chr. - 170 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Piccottini, Carinthia 1978, 30; CSIR Virunum 444; Illpron 12; Kremer, Grabbauten Kat. II 342
Online Literatur
EDCS-14400016; HD020395; TM /214783
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/2575
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2021-02-03 18:53:33 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.