Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

25545 Bauinschrift eines Mithräums

© Speyer - Historisches Museum der Pfalz, Foto: Ortolf Harl 2015 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
25545
Objekt-Typ
Bauinschrift
Denkmal-Typ
Heiligtum /Tempel
Kommentar
zusammengehörig mit Nr. 25549

Fundort

Fundort
Gimmeldingen (Neustadt an der Weinstraße, Rheinland-Pfalz, Deutschland)
Fundumstände
1926 im Mithräum
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Objekt

Erhaltung
in 3 Teile zerbrochen
Maße
Breite: 237 Höhe: 038 Tiefe: 026
Material
Sandstein
Inschrift
In h(onorem) d(omus) [d(ivinae)] / deo Invih[to](!) Midr(a)e(!) / Maternin(i)us Faustinu[s] / carax(!) fan[um] cum solo Inviht[o](!) / in suo fecit c[onsa]cratus X K(alendas) Feb(ruarias) // fanus consacra[tus] / per Potentianum / patrem co(nsulibus) / Paulino et Iuliano / l(ibens) l(aetus) m(erito)
Inschrift-Typ
Bauinschrift

Datierung

Phase
Constantinisch
Jahr
325 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
H. Finke, BRGK 17, 1927 Nr. 163; Vermaseren 1315; W. Spickermann, in: Frühchristliche Grabinschriften im Westen des Römischen Reiches 2015 Nr. 6
Online Literatur
EDCS-11201880
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/25545
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.