Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

25498 Grabmal der Fabia Stratonice

© Karlsruhe - Badisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2015 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
25498
Objekt-Typ
Grabaltar

Fundort

Fundort
Bari (Bari, Puglia, Italien)
Antiker Fundort / Provinz
Barium, Apulia et Calabria (Regio II)

Verwahrort

Verwahrort
Karlsruhe (Karlsruhe [Stadtkreis], Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Badisches Landesmuseum
Inventarnummer
67/134

Objekt

Maße
Breite: 084 Höhe: 126 Tiefe: 066
Material
Marmor
Ikonographie
Oben pulvini mit Rosetten, dazwischen Bogenfeld mit Vogel. Auf der Schaftvorderseite rundes eingerieftes Bildfeld mit Büste einer Frau(trajanische Frisur, Tunica und Mantel), seitlich davon Sistrum und Gefäß, darunter Inschrift. Auf den Nebenseiten rechts Anubis mit Caduceus und Palmzweig, links Isis.
Inschrift
D(is) M(anibus) / Fabiae Q(uinti) f(iliae) Stratonice / optimae ac piissimae coniugi / L(ucius) Plutius Hermes
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniunx (masc.)

Datierung

Jahr
110 n. Chr. - 150 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Eingartner, Isis und ihre Dienerinnen in der Kunst der röm. Kaiserzeit. 115. Suppl. to Mnemosyne 1991, 162 Nr. 134; SupIt-08-Ba, 00007; Bricault, Recueil des inscriptions concernant les cultes Isiaques (RICIS) 2011, 00505/501; AE 1988, 00368; C. Breuer, Antike Skulpturen. Bestandskatalog des Badischen Landesmuseums Karlsruhe, 2001, 113 Nr. 86
Online Literatur
EDCS-07000303
EDR 080892
HD008093
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/25498
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-04-27 11:36:56 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.