Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

23306 Grabmal der Ulpia Procula

© Sarajevo - Zemaljski muzej Bosne i Hercegovine, Foto: Ortolf Harl 2019 März

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
23306
Objekt-Typ
Grabaltar

Fundort

Fundort
Breza (Zenicko-dobojski kanton, Foederation Bosnien und Herzegowina, Bosnien und Herzegovina)
Fundumstände
1930 in der frühchristlichen Kirchenruine
Antiker Fundort / Provinz
Dalmatia

Objekt

Erhaltung
aus Fragmenten zusammengesetzt, Unterteil u. rechte Seite abgeschlagen
Maße
Breite: 102 Höhe: 119 Tiefe: 065
Material
Kalkstein
Ikonographie
Auf der Rahmenleiste der Inschrift Weinranke. auf der linken Nebenseite Genius.
Inschrift
Ulpiae T(iti) f(iliae) / Proculae an(norum) XX / T(itus) F(lavius) Valens Varron(is) / f(ilius) princeps Desitiati(um) / et Aelia Iusta / Scenobar[bi f(ilia)] / [---
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
princeps
Errichter
parentes

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 150 n. Chr.

Referenzen

Literatur
ILJug-03, 01582; S. Mesihović, Antiqui homines Bosnae, Sarajevo 2011, 65; Grbic, Tribal communities in Illyricum. Belgrad 2014 Nr. 67; G. Alföldy, Die Personennamen in der römischen Provinz Dalmatia 1969, 319; A. Skegro, OpuscArchZagreb 21, 1997, 103 Nr. 126; V. Paskvalin, Glasnik Sarajevo 47, 1992-1995, 94; E. Lozic, Proisvodnja nagrobnih spomenikov v notranjosti rimske Province Dalmacije. E-Monographiae Instituti Archaeologici Sloveniae 9, 2018, 165 nr. 146
Online Literatur
HD033834; EDCS-10100565; TM 182435
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/23306
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-05-14 14:13:13 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.