Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

22496 Grabstele des Assonius Iustus

1 2 3 4 5 6

1 2 3 4 © CC-BY-SA 3.0 (Nachbildung nach Stich von 1534), Foto: Ortolf Harl 2015 November

5 6 © Ubi Erat Lupa (originaler Stein am Hexenturm), Foto: Ortolf Harl 2015 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
22496
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Murrhardt (Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg, Deutschland)
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Murrhardt (Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg, Deutschland)
Verwahrumstände
Original am Hexenturm, Kopie im Carl-Schweitzer-Museum

Objekt

Erhaltung
Original völlig abgewittert
Material
Stein
Ikonographie
Über der Inschrift Bildfeld mit Totenmahl (auf Kline bärtiger Mann im Mantel, dem ein Diener ein Gefäß reicht. Vor der Kline Tischchen mit Broten). Auf den Nebenseite je eine nackte tanzende Mänade (rechts in Vorder-, links in Rückenansicht);
Inschrift
D(is) M(anibus) / Asson(ius) Iustus mil(es) / coh(ortis) XXIIII vol(untariorum) vix(it) / an(nos) XL Cintusmus / sic(undus)! her(es) sua vol(untate) f(ecit)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
miles cohortis
Errichter
heres

Datierung

Jahr
150 n. Chr. - 250 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 13, 06533; Haug - Sixt, Die römischen Inschriften und Bildwerke Württembergs (Stuttgart 1900) 307 Nr. 403; Ésperandieu, Recueil général des bas-reliefs, statues et bustes de la Germanie romaine 1931, 434 Nr. 690
Online Literatur
HD036675
EDCS-11000560
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/22496
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.