Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

22355 Stele mit Dekret

© Zagreb - Arheoloski Muzej, Foto: Ortolf Harl 2013 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
22355
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Korcula (Kerkyra Melaina) (Dubrovacko-neretvanska, Kroatien)
Fundumstände
1877 in Lumbarda

Verwahrort

Verwahrort
Zagreb (Zagreb [Grad], Kroatien)
Museum
Arheoloski Muzej Zagreb
Verwahrumstände

Objekt

Erhaltung
aus mehreren Fragmenten zusammengesetzt, große Fehlstellen
Maße
Breite: 069 (rekonstr.) Höhe: erh 108 Tiefe: 013
Material
Kalkstein
Inschrift
griechisch :
ἀγαθᾶι τύχαι· ἐφ’ ἱερομνάμονος Πραξιδάμου, Μα/τᾶν Ἰσσαίων καὶ Πύλλου καὶ τοῦ ὑοῦ Δάζου· τάδε συ / καὶ ἔδοξε τῶι δάμωι· λαβεῖν ἐξαίρετον τοὺς πρώτους /ραν καὶ τειχίξαντας τὰν πόλιν τᾶς πόλιος οἰκόπ / τετειχισμένας ἐξαίρετον σὺν τῶι μέρει, τᾶς δὲ ἔ/τοὺς καὶ τᾶς χώρας ἐξαίρετον τὸν πρῶτον κλᾶρον /πέλεθρα τρία, τᾶς δὲ ἄλλας τὰ μέρη· ἀναγραφῆμεν δὲ /εῖ ἕκαστος ἔλαχε· κατάμονον δὲ εἶμεν αὐτοῖς καὶ τ / ν καὶ ἥμισυ ἑκάστωι· λαβεῖν δὲ τοὺς ἐφέρποντας τᾶ / ς ἀδιαιρέτου πέλεθρα τέσαρα καὶ ἥμισυ· τὰ/ε̣ τὰν πόλιν μηδὲ τὰν χώραν ἄνδαιτον ποή / ν̣ προθῆι ἢ ἔτας συναγορήσηι πὰρ τ/οντα δαμόσιω, ἀθῶιος̣ /ΤΟΥ / ΠΑΤΙ / άμωι δό / Abstimmungsliste
Inschrift-Typ
Gesetz / Juridischer Text

Datierung

Phase
Hellenistisch
Jahr
300 v. Chr. - 270 v. Chr.

Referenzen

Literatur
Brunsmid, Die Inschriften u. Münzen der griech. Städte Dalmatiens 2, 14; Brunsmid, Vjesnik N.S. VIII 1905, 96 Nr. 176
Online Literatur
PH313387
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/22355
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-12-22 12:09:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.