Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

22270 Architravfragmente mit Bauinschrift

© Sofia - Nationales Archäologisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2013 Juni

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
22270
Objekt-Typ
Architrav
Denkmal-Typ
Architektur

Fundort

Fundort
Gigen / Guyantsi (Pleven, Bulgarien)
Antiker Fundort / Provinz
Oescus, Moesia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Sofia (Bulgarien)
Museum
Nationales Archäologisches Museum Sofia
Verwahrumstände
Teile im Garten des Museumscafés

Objekt

Erhaltung
mehrere Fragmente
Material
Kalkstein
Ikonographie
Architrav einer Porticus mit Girlandenfries bzw. Inschrift zwischen Kymatia, darunter Fascien mit Astragalstäben. An Stierköpfen (an den Ecken Widderköpfe) hängende oder von Knaben (Eroten ?) getragene Lorbeergirlanden, in den Girlandenbögen Masken (Gorgoneion), Tiere (Eidechse, Vogel mit Traube, Bär mit Hund), Muschel. Länge der Inschrift ca. 57 m;
Inschrift
[[Imp(eratori) Caes(ari) M(arco) Aurelio Commodo Aug(usto) Pio Felici Sarmatico Germanico maximo Britannico pont(ifici) max(imo) tr(ibunicia) pot(estate) XV imp(eratori) VIII co(n)s(uli) VI p(atri) p(atriae) divi Marci Antonini Pii Germani(ci) Sarmati(ci) fil(io) divi Pii nepoti divi Hadriani pronepoti divi Traiani Parthici abnepoti divi Nervae adnepoti] Cnaeo Suellio Rufo leg(ato) Aug(usti) pr(o) [pr(aetore) prov(inciae)]] / [Moesiae inferioris ---vir] q(uin)q(uennalis) col(oniae) et M(arcus) C[---]lus dec(urio) [---] praefecti et patroni collegi(i) fabror(um) ob amorem patriae et c[ivium tem]plum Fortunae a sol[o cum portico et column]is et statuis locis em[ptis om]nique inpendio suo fe[cerunt]
Inschrift-Typ
Bauinschrift
Funktion
legatus Augusti pro praetore, --vir quinquennalis coloniae, decurio, praefectus collegii fabrorum
Buchstabenhöhe
8 cm

Datierung

Phase
Antoninisch
Jahr
189 n. Chr. - 191 n. Chr.

Referenzen

Literatur
AE 1987, 00893; AE 2006, +01202; T. Ivanov, Ulpia Oescus 2 (Sofia 2005) 105-147, Nr. 2, 3
Online Literatur
HD012827
EDCS-07400668
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/22270
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.