Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

22263 Grabstele des Publius Scribonius Varus

© Sofia - Nationales Archäologisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2013 Juni

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
22263
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Gigen / Guyantsi (Pleven, Bulgarien)
Antiker Fundort / Provinz
Oescus, Moesia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Sofia (Bulgarien)
Museum
Nationales Archäologisches Museum Sofia
Verwahrumstände
neben dem Museum aufgestellt

Objekt

Erhaltung
unten abgebr.
Maße
Breite: 090 Höhe: erh 220 Tiefe: 034
Material
Kalkstein
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel mit Rosette zwischen Blättern, über den Giebelschrägen je zwei Blätter.
Inschrift
D(is) M(anibus) / P(ublius) Scriboni/us P(ubli) f(ilius) Col(lina) / Epheso Varus / vet(eranus) leg(ionis) V / Mac(edonicae) / mil(itavit) annis XXVI / vix(it) ann(is) LV / h(ic) s(itus) e(st) / Arellia(!) Celeri/na et Scriboni/us Celer mil(es) leg(ionis) / eiusdem / f(aciendum) c(uraverunt) / coniunx et fil(ius)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
veteranus legionis, miles legionis
Errichter
coniunx (fem.), filius

Datierung

Jahr
130 n. Chr. - 150 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Conrad, Die Grabstelen aus Moesia inferior (Leipzig 2004) 242 Nr. 436; ILBulg 00058; AE 1912, 00189; AE 1920, +00108
Online Literatur
HD028323; EDCS-11301260
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/22263
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-07-03 16:30:21 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.