Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

21960 Grabstele des Titus Flavius Valens

© Bucuresti - Muzeul National de Istorie a Romaniei, Foto: Ortolf Harl 2013

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
21960
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Turcoaia - Iglita (Tulcea, Rumänien)
Fundumstände
in der westlichen Festung sekundär verbaut
Antiker Fundort / Provinz
Troesmis, Moesia Inferior

Objekt

Maße
Breite: 084 Höhe: 238 Tiefe: 032
Material
Kalkstein
Ikonographie
Im Bildfeld Kranz. Unter dem Schriftfeld Krater, aus dem Weinranken wachsen.
Inschrift
D(is) M(anibus) / T(itus) Fl(avius) T(iti) f(ilius) Teretin(a) Val(ens) A/mast(ri) vet(eranus) leg(ionis) V Mac(edonicae) an(norum) / LXV Valeria Fortunat(a) / uxor eius an(norum) LX Fl(avius) Ale/xander frater an(norum) LXII / Marcia Basilissa uxor / eius an(norum) L in locum titu/lum posuerunt sibi
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
veteranus legionis

Datierung

Phase
Antoninisch-Severisch
Jahr
150 n. Chr. - 200 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 07501; Conrad, Die Grabstelen aus Moesia inferior. Leipzig 2004, 185 Nr. 226; IScM-05, 00184
Online Literatur
HD042012
EDCS-27800477
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/21960
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-07-03 14:03:13 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.