Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

21805 Hekate

© Varna - Archäologisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2012

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
21805
Objekt-Typ
Statuette mit Votivinschrift

Fundort

Fundort
Izgrev (bei Devnya, Marcianopolis) (Varna [Oblast], Bulgarien)
Antiker Fundort / Provinz
Moesia Inferior

Objekt

Erhaltung
Bruch durch die Beine, Kopf, Arme und Teil der Kniepartie abgebr.
Maße
Höhe: erh 051
Material
Marmor
Ikonographie
Mythische Figur: dreileibige Hekate. Sockel mit Inschrift auf drei Seiten.
Inschrift
griechisch :
Ἑκάτη τρίμορφε / καὶ τρίοδε, μυριώνυ/με ∙ ἐπήκω θεά ∙ Αὐρ(ήλιος) / Φλά̣β̣ιος βʹ //λ̣αμπαδηφόρε / [κ]α̣ὶ νυκτοφανῆ δει/[νὴ --]ΟΥ̣[-]ΑΔ ∙ ἀφαν/
[νῆ ---]ε, // Φλαβίου / Δολιχαῖος / βουλευτὴς /εὐχαριστήρι/ον ἀ̣νέθ(ηκε).
Varianten
Λαμπαδηφόρε {κ} / κ̣αὶ νυκτοφανῆ, δεί/[μ?]ου̣ ὀ̣πάδ', ἀφαν/[τ- ---]ε, // Ἑκάτη τρίμορφε / καὶ τρίοδε, μυριώνυ/με. ἐπηκόῳ θεᾷ Αὐρ(ήλιος) / Φλά̣β̣ιος {βʹ} // Φλαβίου / Δολιχαῖος / βουλευτὴς / εὐχαριστήρι/ον ἀ̣νέθ(ηκε). (Lesung von Nicolay Sharankov)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Kommentar
N. Sharankov, 26. 10. 2014: On the left side, l. 3, the word before ἀφαν- reads ὀ̣πάδ' (= ὀπαδέ), vocative from ὀπαδός 'attendant'. It is preceded by the genitive δει/-ου̣, most probably δεί[μ]ου̣ ὀ̣πάδ' 'attendant of fear'. Since one expects the words at line breaks to be divided between syllables, ἀφαν/[---] could be ἀφαν/[τ-], i. e. a form of ἄφαντος.
On the front side, the vocatives (and the poetical part of the text) end with μυριώνυμε, and then, after the interpunction, starts the dedicatory formula with the dative ἐπηκόῳ (sic, not ἐπήκω) θεᾳ. And the whole text, beginning on the left side, should read: siehe Inschrift-Varianten

Datierung

Jahr
nach 212 n. Chr.

Referenzen

Literatur
IGBulg V 5387
Online Literatur
PH170553
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/21805
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-11-10 12:48:37 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.