Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

21046 Grabstele des Gaius Valerius Herculanus

© Constanta - Muzeul National de Istorie si Arheologie, Foto: Ortolf Harl 2012

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
21046
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Turcoaia (Tulcea, Rumänien)
Fundumstände
Iglita
Antiker Fundort / Provinz
Troesmis, Moesia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Constanta (Konstanza) (Constanta [Judet], Rumänien)
Museum
Muzeul National de Istorie si Arheologie Constanta
Verwahrumstände
in den Gewölben unter dem Mosaikbau (linkes Randfragment der Stele in Bukarest, Mus. Nat.)
Inventarnummer
25

Objekt

Erhaltung
2 anpassende Fragmente, rundum abgebr.
Maße
Breite: erh 085 Höhe: erh 190 Tiefe: 030
Material
Kalkstein
Ikonographie
Totenmahl (bärtiger Mann, Frau und Kind auf Kline, Tischchen mit Speisen, Diener)
Inschrift
D(is) M(anibus) / G(aius) Val(erius) Her[c]ulanus vet(eranus) ex stator[e] / praefecti alae II Aravacor(um) [vix(it)] / ann(os) L[XX] natus vico Rami[---] / militav[it a]nn(os) XXVI G(aia) Valeria C[---] / co[n(iux) vix(it) a]nn(os) LX nata loco e[odem] / qu[em ha]beo in conubio [ann(os) ---] / G(aius) Val(erius) [---] et G(aius) Val(erius) Valentin[us ---] / QVA[---] / VS[---] / STD[---] / maem[oriam? aeter]/nam [--- titu]/lum i[n --- posuerunt]
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Referenzen

Literatur
CIL 03, 14214,22; IScM-05, 00117; AE 1960, 00333; AE 1977, 00763; Conrad, Die Grabstelen aus Moesia inferior, Leipzig 2004 Nr. 230
Online Literatur
HD019063; EDCS-09300678
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/21046
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-06-22 16:58:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.