Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

20525 Tiberius-Pfeiler von Nijmegen

© Museum Het Valkhof Nijmegen

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
20525
Objekt-Typ

Fundort

Fundort
Nijmegen (Gelderland, Niederlande)
Fundumstände
1980
Antiker Fundort / Provinz
Noviomagus Batavorum, Germania Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Nijmegen (Gelderland, Niederlande)
Museum
Museum Het Valkhof Nijmegen
Verwahrumstände

Objekt

Maße
Breite: 073 Höhe: erh 178 Tiefe: 073
Material
Kalkstein
Ikonographie
Mythische Figuren: Diana mit Bogen und Hund, , Apllo mit Kithara, Ceres, Liber Pater ((Dionysos), Dea Roma (?), Flussgott (?), Vulcan (?), Urania. Auf der Vorderseite opfernder Togatus (Germanicus ?), bekränzt von Victoria, an einem Altar mit Inschrift.
Inschrift
Tib(e)r(ius) / C(ae)sar

Datierung

Phase
Tiberisch
Jahr
17 n. Chr. - 20 n. Chr.

Referenzen

Literatur
T.A.S.M. Panhuysen, in: H. Walter (Hrsg.), Actes du Colloque International des Universités de Franche-Comté et de Bourgogne, Besançon 1998 (2000) 9-19; AE 2000, 01010; W.J.H. Willems u. a., Ulpia Noviomagus. Roman Nijmegen. The Batavian capital at the imperial frontier, JRA (Suppl.) 73, 2009 21
Online Literatur
EDCS-20500331; HD047750; TM 209623
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/20525
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-07-09 10:12:51 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.