Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

20460 Grabinschrift des Mauricius

1 2

1 © Corpus Inscriptionum Latinarum - CIL, Foto: Kresimir Matijevic

2 © Corpus Inscriptionum Latinarum - CIL

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
20460
Objekt-Typ
Titulus

Fundort

Fundort
Kobern-Gondorf (Mayen-Koblenz, Rheinland-Pfalz, Deutschland)
Fundumstände
in den 70erjahren des 19. Jhs. beim Bahnbau

Verwahrort

Verwahrort
Bonn (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Museum
Rheinisches Landesmuseum Bonn
Verwahrumstände

Objekt

Maße
Breite: 049 Höhe: 029 Tiefe: 006
Material
Sandstein
Ikonographie
unter der Inschrift Christogramm zwischen Tauben
Inschrift
Hoc tetolo(!) fecet(!) Montana / coniux sua Mauricio qui vi/sit(!) con(!) el(l)o(!) annus(!) d(u)odece(m)(!) et / portavit annus(!) q(u)arranta(!) / tra(n)si(i)t die VIII K(a)l(endas) Iunias
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniux

Datierung

Phase
Frühchristlich
Jahr
400 n. Chr. - 600 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 13, 07645; Diehl, Inscriptiones Latinae Christianae Veteres Nr. 2917; Kramer, Zeitschr. f. Papyrologie u. Epigraphik 118, 1997, 281; AE 1997, 01195; Engemann - Rüger, Spätantike und Frühes Mittelalter, Bonn 1991 Nr. 18; Matijevic, Römische und frühchristliche Zeugnisse im Norden Obergermaniens, 2010 Nr. 85; P. Kruschwitz, in: Roman Epigraphy (Oxford 2015) 733
Online Literatur
EDCS-11001774; HD060956
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/20460
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-06-21 16:47:49 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.