Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

20275 Grabinschrift der Blandinia Martiola

© Epigraphische Datenbank Clauss/Slaby - EDCS, Foto: Manfred Clauss

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
20275
Objekt-Typ
Grabaltar

Fundort

Fundort
Lyon (Lyon [Arr.], Rhone, Frankreich)
Antiker Fundort / Provinz
Lugdunum, Gallia Lugdunensis

Verwahrort

Verwahrort
Lyon (Lyon [Arr.], Rhone, Frankreich)
Museum
Musée Gallo-Romain Lyon

Objekt

Material
Kalkstein
Inschrift
D(is) et M(anibus) // memoriae aetern(ae) // Blandiniae Martiolae puellae / innocentissimae quae vixit / ann(os) XVIII m(enses) VIIII d(ies) V Pompeius / Catussa civ<i=E>s Sequanus tec/tor coniugi incomparabili / et sibi benignissim(a)e quae me/cum vixit an(nos) V m(enses) VI d(ies) XVIII / sine ul(l)a criminis sorde viv(u)s / sibi et coniugi ponendum cu/ravit et sub ascia dedicavit / tu qui legis vade in Apol(l)inis / lavari(?) quod ego cum coniu/ge feci vellem si ad(h)uc possem
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
tector
Errichter
coniunx (et sibi)

Referenzen

Literatur
CIL 13, 01983
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/20275
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.