Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

20166 Meilensteinfragment ohne Inschrift

© Corpus Inscriptionum Latinarum - CIL

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Meilenstein

Fundort

Fundort
Kötschach-Mauthen - Laas (Hermagor, Kärnten, Österreich)
Fundumstände
1894 zwischen Laas-Blahaus und Pittersberg
Antiker Fundort / Provinz
Loncium, Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Kötschach-Mauthen (Hermagor, Kärnten, Österreich)
Verwahrumstände
im Garten bei der Pfarrkirche von Kötschach

Objekt

Erhaltung
stark verwittertes Fragment
Maße
Höhe: erh 130
Material
Tuffstein

Referenzen

Literatur
CIL 17-04, 00156
Publikationen
WINKLER Gerhard, ab Ag(unto) m.p. …Die römischen Entfernungsangaben im Drau- und Pustertal, in: O. HARL (Hg.) Hochtor und Glocknerroute. Ein hochalpines Passheiligtum und 2000 Jahre Kulturtransfer zwischen Mittelmeer und Mitteleuropa, Sonderschriften des Österreichischen Archäologischen Instituts 50 (Wien 2014) 271–279
Online Literatur
EDCS-27900369
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/20166
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-09-07 07:36:02 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.