Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

20117 Taurobolium-Altar

1 2 3

1 2 © wikipedia

3 © Epigraphische Datenbank Clauss/Slaby - EDCS, Foto: Manfred Clauss

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
20117
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Lyon (Lyon [Arr.], Rhone, Frankreich)
Fundumstände
1704 in einem Weinberg auf dem Fourvière
Antiker Fundort / Provinz
Lugdunum, Gallia Lugdunensis

Verwahrort

Verwahrort
Lyon (Lyon [Arr.], Rhone, Frankreich)
Museum
Musée Gallo-Romain Lyon

Objekt

Maße
Höhe: 140
Material
Kalkstein
Ikonographie
Volutenpolster (pulvini). Auf der Vorderseite Stierkopf, auf der rechten Nebenseite Harpe (?), auf der linken Widderkopf;
Inschrift
Taurobolio Matris d(eum) M(agnae) Id(eae) / quod factum est ex imperio Matris d(eum) / pro salute Imperatoris Caes(aris) T(iti) Aeli / Hadriani Antonini Aug(usti) Pii p(atris) p(atriae) / liberorumque eius / et status coloniae Lugudun(ensium) / L(ucius) Aemilius Carpus IIIIIIvir Aug(ustalis) item / dendrophorus / vires excepit et a Vaticano trans/tulit ara(m) et bucranium / suo i<m=N>pendio consacravit / sacerdote / Q(uinto) Sammio Secundo ab XVviris / occabo et corona exornato / cui sanctissimus ordo Lugudunens(ium) / perpetuitatem sacerdoti(i) decrevit / App(io) Annio Atilio Bradua T(ito) Clod(io) Vibio / Varo co(n)s(ulibus) / l(ocus) d(atus) d(ecreto) d(ecurionum) // cuius mesonyctium / factum est V Id(us) Dec(embres)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
sevir augustalis, dendrophorus, sacerdos

Datierung

Phase
Antoninisch
Jahr
160 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
CIL 13, 01751; Espérandieu 1737; Darblade-Audoin, Recueil général des sculptures sur pierre de la Gaule II (Lyon) 2006 Nr. 337; Duthoy: The Taurobolium, its Evolution and Terminology 1969; Audin, Bulletin des musées et monuments lyonnais 3, 1965, 65-75 und 299-308
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/20117
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.